Berufliche Aubildung

Hauptnavigation

Inhalt

Abklärungen

Die Integration von Menschen mit Beeinträchtigung in den ersten Arbeitsmarkt kann nur funktionieren, wenn die berufliche Tätigkeit ihren intellektuellen, sozialen und körperlichen Fähigkeiten entspricht. Um das zu beurteilen, bietet die Brunau-Stiftung folgendes an:

Berufswahlschnuppern / Institutionsschnuppern (3 Tage, Mo – Mi, Mi – Fr)

Ziel: Erste Eindrücke über den Beruf (kaufmännisch oder Logistik) gewinnen, die Brunau-Stiftung, die Lernenden und Mitarbeitenden kennen zu lernen.

  • fakultatives Angebot für Schulabgänger
  • obligatorisch für Langabklärungs- und Praktikumskandidaten/innen

Inhalt: Je ein bis zwei Tage in zwei bis drei verschiedenen Abteilungen, z.B. Sekretariat, Buchhaltung, Kundenaufträge. Drei erste, schulische Standortbestimmungen: Rechnen, Tastaturschreiben, Allgemeinwissen.
Keine abschliessenden Niveauabklärungen. Schriftliche Rückmeldung. Kein internes Wohnen möglich.
Voraussetzungen: Berufswahlprozess ist im Gang. Vorliegen eines Handicaps. Vorgängiger Besuch einer unserer Informationsveranstaltungen oder eines individuellen Rundgangs.

Ausbildungs-Abklärungswoche (5 Tage, Mo – Fr) für Schulabgänger/innen

Ziel: Erweiterte Eindrücke über den kaufmännischen oder Logistik-Beruf gewinnen, die Brunau-Stiftung, die Lernenden und Mitarbeitenden eingehender kennen zu lernen. Eruierung des mutmasslichen Ausbildungsniveaus (eine Beurteilung der Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit ist in einer Woche nicht möglich)

  • obligatorisch für Schulabgänger/innen vor Ausbildungsbeginn bei uns (i.d.R. kostenfrei)
  • auch als Angebot gegen Bezahlung möglich (z.B. Zweitmeinung)

Inhalt: fünf Arbeitstage: standardisiertes Wochen-Programm mit Logistik oder kaufmännischen Arbeiten (Sekretariat, Kundenbestellungen und Buchhaltung), Übungen und schulische Tests.  Schnuppern im Bereich interne Dienste, Teilnahme an der Sportstunde. Niveauermittlung mit Auswertungsgespräch, Bericht. Internes Wohnen ist möglich (gegen Unkostenbeteiligung).
Voraussetzungen: die IV oder eine andere Behörde befürwortet die kaufmännische oder Logistik Ausbildung im geschützten Ausbildungsbetrieb. Vorgängiges Berufswahlschnuppern oder individueller Rundgang bei uns.

Berufliche Kurzabklärung (2 – 3 Wochen)

Die zweiwöchige Kurzabklärung beinhaltet die Punkte der Abklärungswoche (siehe oben). Zusätzlich wird eine zweite Woche durchgeführt, wenn eine längere Abklärungszeit als notwendig erachtet wird. Die zweiwöchige Kurzabklärung ist für die IV kostenpflichtig (Tarifvereinbarung).

Berufliche Langabklärung (1 – 3 Monate)

Die Langabklärung empfehlen wir Personen, deren Schulaustritt schon länger zurückliegt, die eine längere invaliditätsbedingte Arbeitspause hinter sich haben oder deren berufliche Zukunft aus gesundheitlichen Gründen noch ungewiss ist. Während einer Langabklärung wird die Eignung für den kaufmännischen Beruf und die Arbeitsfähigkeit eingehend abgeklärt. Die Langabklärung ist für die IV kostenpflichtig (Tarifvereinbarung).
Nähere Auskunft erhalten Sie bei:

Brunau-Stiftung
Frau Gabriela Meyer
Edenstrasse 20
8027 Zürich
E-Mail: gabriela.meyer@brunau.ch

Weitere Informationen

nach oben